Analyse: Angebote der gesetzlichen Krankenversicherung

Die Krankenkassen unterstützen Krankenhäuser sowie ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen durch die Bereitstellung von Handlungshilfen zur betrieblichen Analyse und überbetrieblichen Auswertungen. Beispiele dafür sind:

AOK:

BKK:

  • Handlungshilfe „Kein Stress mit dem Stress. Lösungen und Tipps für stationäre und ambulante Pflegeeinrichtungen“. Die Handlungshilfe zeigt, wie Pflegeeinrichtungen dazu beitragen können, die Gesundheit ihrer Beschäftigten und die eigene Gesundheit zu erhalten. Der Praxisordner bietet unter anderem Kurzchecks in jedem Kapitel, mit denen sich ganz einfach herausfinden lässt, was in den Einrichtungen bereits gut läuft und wo noch Handlungsbedarf besteht.

IKK Südwest:

TK:

  • Fehlzeitentool: Hilft beim Ermitteln von Benchmarks zu Krankenstand, Arbeitsunfähigkeitsfällen oder Arbeitsunfähigkeitstagen.