-

Übergreifendes Struktur- und Prozessziel

Übergreifendes Struktur- und Prozessziel

Prävention sowie Gesundheits-, Sicherheits- und Teilhabeförderung sollen Lebenswelten und die dortigen Rahmenbedingungen menschengerecht gestalten und gesundheitsförderlich weiterentwickeln. Außerdem sollen die hier lebenden und arbeitenden Menschen bei der Aufnahme und Verstetigung gesundheitsförderlicher und sicherheitsrelevanter Verhaltensweisen unterstützt werden. Hierfür gilt es, Gesundheit, Sicherheit und Teilhabe systematisch in die Strukturen und Prozesse der Lebenswelten zu integrieren. Kranken-, Unfall- und Rentenversicherungsträger helfen den Lebenswelten beim Aufbau und der Umsetzung eines solchen systematischen Prozesses und bieten dafür bedarfsorientierte und qualitätsgesicherte Lösungen an. Ziel ist es, dass die Lebensweltverantwortlichen diesen Prozess im Sinne einer Hilfe zur Selbsthilfe eigenverantwortlich gestalten und fortführen können.

Dazu haben die NPK-Träger folgendes Ziel vereinbart:

Die Träger der NPK unterstützen die für die unterschiedlichen Lebenswelten Verantwortlichen dabei, verstärkt Steuerungsstrukturen für Prävention, Gesundheits-, Sicherheits- und Teilhabeförderung zu etablieren. Dies gilt insbesondere auf kommunaler Ebene (Städte, Landkreise und Gemeinden). Sie unterstützen dabei auch übergreifende Vernetzungsprozesse. Sie wirken auf die Verankerung dieser Strukturen und Prozesse in den Landesrahmenvereinbarungen hin.